Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.09.2017 | Dr. Jan-Marco Luczak MdB
Podiumsdiskussion beim „Motor der Wirtschaft“
von Dr. Jan-Marco Luczak MdB

Zur Auftaktveranstaltung der MIT-Wirtschaftsgespräche in Tempelhof-Schöneberg stellte ich mich im Rathaus Tempelhof den zahlreichen Fragen der Gäste. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden der MIT in Tempelhof-Schöneberg Prof. Dr. Martin Heckelmann und seinem Stellvertreter Helmut Kaddatz diskutierte ich außerdem über die wirtschaftspolitische Arbeit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und unsere Projekte für die kommende Legislaturperiode.

m 12. September lud die MIT Tempelhof-Schöneberg zum Auftakt der „Wirtschaftsgespräche“ ins Rathaus Tempelhof.

Nach meinem Auftritt beim Wirtschafts-Talk mit Peter Tauber im „#fedidwgugl-Haus“ am 9. September, war das Wirtschaftsgespräch der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU bereits der zweite wirtschaftspolitische Termin innerhalb weniger Tage. Natürlich diskutierten wir ausführlich über die Wohnungswirtschaft in städtischen Räumen und die Mietpreisbremse, aber auch Investitionen in Infrastruktur und die Digitalisierung der Wirtschaft waren Gegenstand der Debatte. Die Fragen des Publikums drehten sich vor allem um die Entbürokratisierung und Anreize, junge Unternehmer zu ermutigen und stärker zu fördern. Aber auch das Publikum beschäftigte die zunehmende Digitalisierung und die damit einhergehenden Herausforderungen an die Unternehmen und die Infrastruktur unseres Landes.

Sehr gefreut habe ich mich über die Anwesenheit der vielen kleinen und mittelständischen Unternehmer aus meinem Wahlkreis. Viele von Ihnen sind Familien- und Traditionsunternehmen, die sich mit unserem Bezirk und ihren Mitarbeitern identifizieren. Freiberufler, Handwerker, Einzelhändler und Industrie – sie packen an und werden nicht ohne Grund als Motor der deutschen Wirtschaft bezeichnet. Zu vielen von ihnen pflege ich langjährige und gute Kontakte. Beim anschließenden Get-together nach der Veranstaltung nutzte ich die Gelegenheit, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen.